12. BFLB in Kapfenberg

 

 

Die drittgrößte Stadt der Steiermark, Kapfenberg,  war vom 9. bis  11. September 2016 Austragungsort des 12. Bundesfeuerwehrleistungsbewerbs. Zu dieser Großveranstaltung hatten sich auch zwei Bewerbsgruppen der FF Hirzenriegl qualifiziert.

 

Knapp 3.000 Florianis aus dem In- und Ausland - und mindestens ebenso viele Fans und

Schlachtenbummler -  sorgten bei Kaiserwetter für einen Hexenkessel im “Franz Fekete Stadion”.  Sie alle erlebten eine sportliche und kameradschaftliche Veranstaltung der Superlative, die sich am Ende der Veranstaltung auch in den Top-Zeiten auf der Bewerbsbahn widerspiegelten.

 

Unsere WKG 1 konnte im Bronze-Lauf nicht ganz an die Trainingszeiten herankommen, auch schlichen sich 10 FP ein und am Ende reichte es nur für Platz 77. Das gesteckte Ziel, ein Top 10 Platz wurde somit klar verfehlt. Der Silber-Lauf war einer der schlechtesten überhaupt und somit wurde es am Ende nur der letzte Platz.

 

Für einen Großteil der WKG 2 waren es bereits die 7. Bundesmeisterschaften und somit versuchte man mit Routine die Trainingsleistungen auf die Bahn zu bringen. Dies ging anfangs auch gut auf doch eckte es bei der letzten Kupplung gewaltig und damit wurde das Konzept über den Haufen geworfen. Auch beim Ansaugen wurde wertvolle Zeit liegen gelassen und am Ende reichte es nur für eine Zeit von 49,07 Sekunden, was am Ende den 6. Gesamtrang in der Klasse “Silber B” ergab.

 

Wir gratulieren allen Siegern, besonders St. Nikolai im Sausal zur Qualifikation für die WM 2017 in Villach und unseren Freunden aus Baumgarten/Bgld.. Bedanken möchten wir uns auch bei den mitgereisten Schlachtenbummlern, die trotz nicht erfüllter Erwartungen toll zu uns gestanden sind.


LLB Ilz – FF Hirzenriegl wieder erfolgreich!

 

 

Beim diesjährigen Landesfeuerwehrleistungsbewerb am 24. und 25. Juni in Ilz nahm die FF Hirzenriegl gleich mit drei Bewerbsgruppen teil. Hirzenriegl 1 erreichte in der Königsdisziplin Bronze A den ausgezeichneten 3. Rang und wurde in Silber A achter. Die Bewerbsgruppe Hirzenriegl 2 erreichte in Silber B den 3. Platz und wurde in Bronze A ebenfalls achter. Die Gruppe Hirzenriegl 3 erreichte bei ihrem ersten Antreten den ausgezeichneten  52. Platz in Bronze A sowie den 57. Platz in Silber A von 143 angetretenen Gruppen.

 

Beim abschließenden Parallelbewerb der jeweils 8 besten Gruppen jeder Disziplin wurde    Hirzenriegl 1 Landessieger in Silber A und die Gruppe Hirzenriegl 2 Landessieger in Silber B und wurde auch noch 2. in Bronze B.

 

Beide Bewerbsgruppen haben sich für die Bundesmeisterschaften im September in Kapfenberg qualifiziert und deshalb beginnen nun auch schon intensive Vorbereitungen um die Steiermark bei diesem Großereignis würdig vertreten zu können.

 

 


Bezirksleistungsbewerb Rax-Ort/Jennersdorf

 

Am 18. Juni fuhren wir mit gleich 3 Bewerbsgruppen zum Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb des Bezirkes Jennersdorf nach Rax-Ort.

 

Die WKG 1 legte gleich einmal mit einem fulminanten Start in Bronze A los. Eine Angriffszeit von 30,98 und eine Staffellaufzeit von 48,40 ergaben die Tageshöchstpunkteanzahl von 420,62 Punkten. In Silber A lief es nicht nach Wunsch, mit einer 50er Zeit konnte man sich trotzdem den 2. Platz in der Gästewertung sichern.

 

Die WKG 2 konnte in Bronze B ebenfalls die Trainingsleistungen bestätigen und eine Angriffszeit von 36,53 Sekunden und eine sehr gute Staffellaufzeit ergaben eine Punkteanzahl von 429,84 Punkten. In Silber  B lief es nicht nach Wunsch. Eine 51er-Zeit reichte trotzdem zum Tagessieg.

 

Auch die WKG 3 zeigte sich von ihrer besten Seite und erreichte in Bronze A mit einer 48er-Zeit den sehr guten 5. Platz in der Gästewertung. Auch hier lief es in Silber A nicht nach Wunsch. Eine 64er-Zeit und 20 FP ergaben schlussendlich den 4. Platz.

 

 

Beim abschließenden Parallelbewerb konnte sich die WKG 1 den hervorragenden 2. Platz erkämpfen. Gratulation an alle 3 Bewerbsgruppen für die Superleistung und an den Veranstalter FF Rax-Ort für den gut organisierten Bewerb.


Bereichsleistungsbewerb BFV FB in Schützing

 

Am 04. Juni fuhren wir mit 3 Bewerbsgruppen zum Bereichsleistungsbewerb nach Schützing. Schon bei der Anfahrt zogen dunkle Wolken auf und ließen auf einen Regenguss im Laufe des Nachmittags schließen. Die WKG 1 wurde schon beim Zusammenräumen des Gerätes vom Regen überrascht. Nach  einer Unterbrechung des Bewerbes wurde dann mit einer halbstündigen Verspätung der Lauf in Bronze A in Angriff genommen. Nachdem 2 Umstellungen vorgenommen werden mussten stoppte die Zeit bei 35,83 sec., was nicht ganz unseren Erwartungen entsprach. Auch der Staffellauf wurde mit einer mäßigen Zeit absolviert und so reichte es in der Endabrechnung nur für Platz 3. Neu motiviert starteten wir den Lauf in Silber A. Obwohl der Ersatzmann den 3er zog konnten wir doch eine ansprechende Leistung von 42,40 sec. auf die Bahn bringen, dies reichte aufgrund der mäßigen Staffellaufzeit wiederum nur für Platz 4.

 

Für die WKG 2 war dies der erste Bewerb dieser Saison und somit eine Standortbestimmung. Der Lauf in Bronze B wurde leider etwas verkorkst und dadurch konnte nur eine Zeit von 41,73 sec. erreicht werden. Mit dem Staffellauf waren wir zufrieden und es reichte schlussendlich doch für Platz 1. In Silber B war die Auslosung nicht ganz unglücklich und es konnte auch eine ansprechende Leistung von 42,47 sec. auf die Bahn gebracht werden. Leider schlichen sich 10 FP ein, was auch etwas dem Pressefotografen geschuldet ist.  Aufgrund einer Verletzung lief es dann im Staffellauf nicht ganz rund. Trotzdem reichte es wiederum für Platz 1 und somit zum doppelten Bereichssieg.

Die WKG 3 wollte einigen ihrer Mitglieder zum Abzeichen in Bronze verhelfen, was in überzeugender Manier gelang. Mit einer Angriffszeit von 50,98 sec. konnte man sich sogar den 7. Gesamtrang sichern. In Silber A lief es dann nicht ganz nach Wunsch, aber trotzdem sollte das Abzeichen in drei Wochen locker geschafft werden.

 

 Beim abschließenden Parallelbewerb erreichte die WKG 1 den 4. Platz.


Bereichsbewerb in Großhartmannsdorf:

 

Perfekte Bewerbsbedingungen, perfekte Organisation, tolle Leistungen und ein sensationelles Rahmenprogramm, so kann man den Bereichsbewerb in Großhartmannsdorf kurz zusammenfassen.

Am Sa. den 28.05.2016 machten sich die WKG I und die WKG III auf den Weg nach Großhartmannsdorf um dort beim Bereichsbewerb Fürstenfeld teilzunehmen.

Als wir in Großhartmannsdorf eintrafen erreichten uns bereits die Meldungen von guten 31er Zeiten der anderen Bewerbsteilnehmer. So hieß es auch für die WKG I, unsere beste Leistung abzurufen um sich für den Parallelbewerb der besten 6 Gruppen zu qualifizieren. Im Grunddurchgang in Bronze A klappte es leider nicht ganz so gut, ein zäher Kuppelvorgang und Probleme bei der Leine ergaben eine Zeit von 34,01 fehlerfrei. Jetzt musste schon ein ordentlicher Staffellauf her um sich noch für die besten 6 Gruppen zu qualifizieren. Mit einer Fabelzeit von 50,52 konnten wir uns schlussendlich für das Halbfinale des Parallebewerbs qualifizieren. In der Wertung Gäste Steiermark Bronze A konnte somit der 2. Rang erreicht werden.

Über die Vorstellung in Silber A (es hatte was von Kabarett) wird besser nicht berichtet, hier war die Qualifikation für den Parallelbewerb sehr weit entfernt.

Somit starteten wir im 1. Halbfinaldurchgang in Bronze, wobei gleich nach dem Start Chaos pur beim 1. Rohr herrschte, der Rest funktionierte anscheinend richtig gut, das 2. Rohr war um einiges früher fertig als das 1. Rohr. Mit einer Zeit von 34,00 fehlerfrei konnten wir uns schließlich überraschend für das Finale qualifizieren. Das Finale begann wiederum mit einem "Bauchfleck" beim 1. Rohr, das 2. Rohr war wiederum um einiges früher fertig, die Uhr stoppte bei 32,06 fehlerfrei, was in der Endwertung des Parallelbewerbs hinter den Hausherren aus Großhartmannsdorf zur Silbermedaille reichte.

Im Großen und Ganzen konnten wir in Bronze mit unserer Leistung im extrem starken Teilnehmerfeld zufrieden sein. In Silber haben wir wohl noch einigen Nachholbedarf.

 

Gratulieren können wir auch die WKG III. Unsere Junioren zeigen bereits ihr Können mit 50er Zeiten, somit steht einer guten Leistung beim Landesbewerb wohl nichts im Wege.

 

Gratulation allen Siegern und der Feuerwehr Großhartmannsdorf für die perfekte Organisation des Bewerbs. So macht das Bewerbswesen richtig Spaß


Berwerbsplan der WKG I 2016 :

 

Die WKG I nimmt an folgenden Bewerben teil:

 

20.05.2016  Eichfeld BFV (RA)

28.05.2016  Großhartmannsdorf BFV (FF)

04.06.2016  Schützing BFV (FB)

18.06.2016  Rax-Ort BFV JE (BGLD)

25.06.2016  Ilz LLB STMK

02.07.2016  Güssing LLB BGLD 

10.09.2016  Kapfenberg Bundesleistungsbewerb


Bewerbsauftakt der WKG I

Am 20.05.2016 traten wir die Reise nach Eichfeld an, zu einem unserer Lieblingsbewerbe. Unter Flutlicht herrscht immer eine besondere Stimmung, leider entsprach unsere Leistung nicht unseren Erwartungen.

Der Durchgängen Bronze A begann vielversprechend. Ein Ausrutscher beim 1 Rohr auf nassem Untergrund verhinderte eine Topzeit. 35,67 fehlerfrei und eine Staffellaufzeit von 51,72 bedeutete Rang 2.

Der Silberdurchgang war eine Enttäuschung, eine Zeit von 45,32 fehlerfrei und ein verlorenes Strahlrohr beim Staffellauf bedeutete Rang 6.

Im Parallelbewerb erreichten wir eine Zeit von 35,14 fehlerfrei, was zu Rang 2 reichte.

Gratulation der WKG Großhartmannsdorf (Sieger Bronze, Silber und Parallelbewerb) und dem Veranstalter für die ausgezeichnete Organisation des Bewerbers.